Billigheim mit neuem MLF

Startbild_MLF_Billigheim

Am 29. Juni 2017 holte Billigheim, eine Gemeinde im baden-württembergischen Neckar-Odenwald-Kreis, sein neues MLF vom BTG-Hof in Görlitz ab.

 

 

 

Fahrgestell:     MAN TGL 8.220 4×2 BB

Antrieb:          Heckantrieb

Nutzlastreserve bei Standartbeladung:          700 kg

Besatzung:      1 + 5

Länge:             6250 mm

Breite:             2400 mm

Höhe:              3050 mm

Radstand:       3300 mm

Zulässiges Gesamtgewicht: 8500 kg

Motorleistung: 162 KW (220 PS)

Löschwassertank: 1000 l

Ausstattung:

  • Standardbeladung nach DIN 14530 T.25
  • Halterung für 2 Stück Pressluftatmer an der Sitzbank im Mannschaftsraum zwischen dem Fahrer- und Beifahrersitz, entgegen Fahrtrichtung, Halterung hydraulisch bedienbar
  • Einbau Sitze im Mannschaftsraum:

– Einbau einer 2-er Sitzbank im Mannschaftsraum entgegen der Fahrtrichtung; Sitzbank aufklappbar mit Staukasten unter der Sitzbank

– zwei klappbare Sitze rechts und links außen, in Fahrtrichtung, ohne Staukasten

  • Aufbau vor der Hinterachse tiefer gezogen
  • Unterbaukästen hinter der Hinterachse inkl. Auftrittsklappen mit LED Blinkleuchten
  • pneumatisch ausfahrbarer Lichtmast mit 4 LED-Scheinwerfern
  • Frontblitzer / Heckblitzer
  • LED-Kennleuchten Form B2 auf dem Fahrerhausdach
  • Martinshorn Warnanlage
  • Im Galerieprofil versenkte Umfeld-beleuchtung in LED-Technik
  • Standardbeladung nach DIN 14530-25
  • Lag. Mittelschaumpistole
  • Lag. Zusatzbeladungssatz A1 Motorsäge mit Zubehör
  • Lag. Zusatzbeladungssatz       B, Strom
  • Lag. Zusatzbeladungssatz C, Beleuchtung
  • Lagerung Beladungssatz M, hydraulischer
    Rettungssatz
  • Lagerung Rettungssäge
  • CAN Bus Steuerungssystem
  • Zwischenböden aus glattem Aluminiumblech
  • Ladehalterungen für Handlampen
  • Ladehalterungen für Handsprechfunkgeräte
  • Aufbau lackiert in RAL 3000
  • akustischer Signalgeber bei Unterspannung
  • Laderegler 12V für die TS-Starterbatterie
  • Laderegler 12V für die Stromerzeuger-Starterbatterie